News 2010

"openOffice" im Rahmen des Zechenfestes eröffnet

Innovativ, experimentell, ungewöhnlich

openOfficeAuf dem Gelände des Welterbes Zollverein in Essen sind die ersten "mobile working spaces" zu sehen. Modular und abseits des Gewöhnlichen stehen sie für eine neue Baukultur. Am 25. September wurde der Experimentalbau "openOffice" im Rahmen des Zechenfestes eröffnet.

Alt trifft neu. Aus Containern wird ein modernes Bürogebäude. Energetisch autark mit einer Außenhülle aus Solarfolie. Helle, offene Räume mit Kommunikationszonen und einladenden Außenterrassen. Ein Modell für neue kreative Arbeitskonzepte.
Nach Abschluss der Bauarbeiten warten insgesamt ca. 300 qm auf neue Mieter. Flexibel in der Nutzung, innovativ in der Materialauswahl, überraschend in der Form. Aber wie sieht es im Hinblick auf ihre Nutzbarkeit aus? Die Bauten durchlaufen 2010 ihre ersten Tests. Die Ergebnisse werden in interaktiven Foren bei Symposien und Tagungen zwischen Fachpublikum, Mietern und Realisierungspartnern diskutiert. Auf die Realisierung der ersten beiden modularen Bauten in 2010 folgt eine zweite Bauphase mit weiteren experimentellen Gebäuden.

openOffice

Zahlreiche Gäste bei der Eröffnung im Rahmen des Zechenfestes auf Zollverein"openOffice" ist ein Teilprojekt des Wettbewerbs "mobile working spaces" für das Areal der Zeche Zollverein. Im März 2008 ist es als Sieger aus einem zweistufigen, internationalen Wettbewerb hervorgegangen und wird in Kooperation zwischen der Technischen Universität Darmstadt und dem Kölner Büro bk2a architektur realisiert.
Das Konzept basiert auf einer Reihung von modularen Gebäudekörpern der Abmessungen 3 x 3 x 12m, die mit einem Kran und einem Tieflader in ihrem Standort verändert werden können. Die einfache Volumetrie basiert auf einem durchgängigen Großraum, der sich mit zwei vollständig transparenten Falt-Fassaden dem Zollvereinareal zuwendet. Im Zentralen Modul sind zwei geschlossene Kerne vorgesehen, die die Gebäudetechnik und Nasszellen aufnehmen.

openOffice und Vacupor®

Das openOffice-TeamPorextherm leistete durch die Bereitstellung der Vacupor® - Vakuum Isolations Paneelen seinen Beitrag, das Gebäude energetisch auf höchstes Niveau zu stellen. Die dämmtechnisch kritischen Stellen eines Gebäudes wurden mit Vacupor® elegant gelöst. Zum Einsatz kam die Hochleistungsdämmung im Terrassenbereich und bei der Verschattungsführung. Dort besteht die Möglichkeit den schichtweisen Aufbau der Vakuumdämmung am Projekt zu besichtigen.

Das openOffice wurde im Rahmen des Zechenfestes auf Zollverein am 25. September 2010 eröffnet und steht jetzt zur Besichtigung der Öffentlichkeit zur Verfügung.